Thomas Kötterjohann regiert bei Frohsinn Ost (Presseerklärung)

Der Schützenverein Frohsinn Greven Ost feierte am Pfingstwochenende (06. – 09.Juni) wieder sein Schützenfest im und um das Ballenlager. Nachdem am Freitag der Vogel begutachtet und die Rosen gemacht waren, begann am Samstagnachmittag das Junggesellenkönigschießen am Ballenlager. Nach 105 „Dicken“ stand Simon Havixbeck als Junggesellenkönig fest.

Im Rahmen des abendlichen Festballs wurden insbesondere das Jubelkönigspaar von 1989, das Stadtkaiserpaar von 1989 sowie 14 Neumitglieder begrüßt. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden 7 Mitglieder (Hans-Georg Beekmanns, Peter Borgschulze, Martin Deipenbrock, Berthold Dertenkötter, Arnold Fromme, Josef Kölker jun., Ludger Topp), für 50 Jahre 3 Mitglieder (Leo Büter, Helmut Eilert, Günter Thurner), für 60 Jahre Werner Kalze und Josef Kölker sen., für 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft Josef Winninghoff geehrt. Den Verdienstorden wurde an den amtierenden Oberst Guido Langer verliehen.

Bei strahlendem Sonnenschein begann am Pfingstsonntag um 06:00 Uhr der Weckruf durch den Vereinsbezirk Im Anschluss ging es mit dem Kolping-Blasorchester Saerbeck, dem Spielmannszug, der Ehrengarde, dem Vorstand und mit vielen Vereinsmitgliedern zur Kranzniederlegung und anschließenden Festgottesdienst zur St. Martinus Kirche. Von einem kurzen aber heftigen Regenschauer überrascht musste der Festumzug etwas verkürzt werden. Ziel war das Ballenlager, wo – nach diversen Medaillenverleihungen – bei Sonnenschein der neue Schützenkönig ausgeschossen wurde. Mit dem letzten von insgesamt 502 Schuss Kleinkaliber und 5 Dicken holte Thomas Kötterjohann das letzte Stück Vogel von der Stange und ist neuer Schützenkönig. An seiner Seite steht seine Frau Britta als Königin, ihnen zur Seite stehen Thorsten und Yvonne Keller sowie Markus Fraune und Marie Roeßmann.

Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde der neue König um 19:45 Uhr auf dem Marktplatz ausgeholt und den Vereinsmitgliedern, sowie dem zahlreichen Publikum vorgestellt. In einem gemeinsamen Festumzug durch die Innenstadt ging es dann zum großen Königsball ins Ballenlager. Hier sorgte DJ Christian Hunke bis in die Morgenstunden für ausgelassene Stimmung.

Nach dem Antreten am Montagmorgen  und Ausholen des Königspaares war das Ziel abermals das Ballenlager wo neben einem zünftigen Frühschoppen nach 135 Schuss „Dicke“ der zähe Vogel die letzten Federn ließ und Frank Madeia als neuer Bierkönig feststand.

Am späten Nachmittag fand mit dem traditionellen „Beerdigen“ das diesjährige fröhlich ausgelassene Schützenfest viel zu schnell ein Ende.

Share

Das könnte Dich auch interessieren …